Serie: Überlegenheit

Bei der Auseinandersetzung mit einem bewussteren Leben im Hier & Jetzt, ist mir folgendes aufgefallen: Tiere sind dem Menschen in vielerlei Hinsicht überlegen, sei es in der Kraft, Schnelligkeit oder der Empfindlichkeit ihrer Sinne. Vor allem über eine Fähigkeit verfügen sie, sie konzentrieren sich unmittelbar auf die Gegenwart und richten ihre Aufmerksamkeit allein auf das, was was sie gerade hören und sehen.
Eine Fähigkeit, die uns Menschen abhanden gekommen ist.

Neue Blumen braucht das Land

  • 100 x 140 cm Acryl auf Leinwand
  • 4 cm Leistenstärke
  • Verkauft

Immer mehr Grünflächen werden wegen dem maßlosen Bauboom vernichtet, In der Regel wird die verlorene Grünfläche gar nicht oder nur teilweise ersetzt.

Geht achtsamer mit unserer Natur um, denkt daran, wir haben nur einen Planeten!

Mehr TextWeniger Text

Reh im Schneegestöber

  • 100 x 100 cm Marmormehl, Acryl auf Leinwand
  • 4 cm Leistenstärke
  • Preis auf Anfrage

Im Frühjahr 2020 waren wir eine Woche in den Bergen.

Gleich am ersten Abend begann es zu schneien, Wir saßen stundenlang am Fenster und beobachteten, wie riesige, weiße Flocken vom Himmel herunter schwebten. Wir saßen nur da, ohne Handy, ohne Fernseher, ohne zu sprechen, ohne Gedanken, ohne Termine. Einfach nur die Stille und den bezaubernden Moment genießen.

Was für ein phantastischer Anblick! Kann es einen schöneren Platz auf dieser Welt geben?

Warum haben wir nicht öfter solche Glücksmomente?

Da fiel mir ein Zitat von Picasso ein: „Ich suche nicht, ich finde!“

Was will er uns damit sagen? Was Picasso meint, dass die wahren Entdeckungen überraschend kommen. Man kann sie nicht erzwingen oder beeinflussen. Wir sollten mit offenen Augen durchs Leben gehen und die „unsichtbaren“ Schätze wahrnehmen.

Mach deine Augen auf, höre auf dein Herz und vergiss für einen Moment mal deine Vernunft, … genau daran erinnert mich mein „Reh im Schneegestöber“.

Mehr TextWeniger Text

Der sanfte Gigant

  • 60 x 80 cm Marmormehl, Acryl auf Leinwand
  • 4 cm Leistenstärke
  • Preis auf Anfrage

Vor ein paar Jahren überraschte mich mein Mann mit einem unglaublichen Geschenk, ich durfte im Tierpark einen Nachmittag bei meinen Lieblingstieren verbringen: Ich traf auf Elefanten!

Diese Tiere faszinieren mich seit jeher!

Es war so unglaublich, ihre Haut zu berühren, die sich ganz anders anfühlte, als ich dachte. Sie war relativ behaart und fühlte sich an: hm, … wie Radiergummi! Ja tatsächlich, eher gummiartig. Nur die Haut an der Stirn bzw. am Rüsselansatz ist sehr faltig.

Fachleute erklärten mir, dass dies keine Falten seien, sondern Brüche in der obersten Hautschicht. Diese Furchen und Falten dienen als Schlamm- und Wasserspeicher.

Für mich als Künstlerin sind Oberflächen ein ganz besonders spannendes Thema.

Gerade die Kombination von meinen Lieblingstieren und der reliefartigen Haut inspirierten mich für meinen „Sanften Giganten“.

Mehr TextWeniger Text

Findus

  • 100 x 140 cm Acryl auf Leinwand, Spachteltechnik
  • 4 cm Leistenstärke
  • Preis auf Anfrage

Ich denke, fast jeder Katzenfreund kennt sie, die Momente im Alltag mit Katzen. Du nimmst kurz ein paar Schubladen aus der Schrankwand, weil du etwas reparieren musst und schwups, ist das Fach in der Schrankwand von einer Katze besetzt.

Oder du stehst kurz von deinem Platz auf und wenn du dich Sekunden später wieder setzen möchtest, räkelt sich dort deine Katze. Dem nicht genug, schaut sie dich mit ihren großen Augen an, als hätte sie noch nie an einem anderen Ort als diesem gesessen.

Genau das liebe ich so an Katzen! Es vergeht kein Tag, an dem sie dir nicht mindestens ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Nach vielen gespachtelten Farbschichten mit dem Malmesser, fand Findus seinen Platz auf der Leinwand.

Mehr TextWeniger Text

Ein Mops sass in der Küche…

  • 100 x 100 cm Marmormehl, Acryl auf Leinwand
  • 4 cm Leistenstärke
  • Preis auf Anfrage

Ich hatte die Ehre, einer Mopsliebhaberin ein Bild zu malen. Selbst mit Hunden aufgewachsen, hatte ich bisher dieser Hunderasse kaum Beachtung geschenkt.

Beim Malen stellte ich fest, dass dieses Motiv durchaus seinen Reiz hatte.

Meine Auftraggeberin war von dem Ergebnis so begeistert, dass sie mich nun auch zu den „Mops- Liebhabern“ bekehren wollte. Mit folgenden Worten versuchte sie mir ihre Begeisterung schmackhaft zu machen:
„Der Mops ist kein normaler Hund, das sieht man auf den ersten Blick: Er ist eine Mischung aus andalusischem Kampfstier, Marzipanschwein und Weißwurst. Er passt zu psychisch stabilen Menschen, die sich nicht daran stören, dass ihr bester Freund schnarcht, grunzt, haart und mit völligem Selbstverständnis immer den besten Platz auf dem Sofa für sich beansprucht. Außerdem passt er zu charakterstarken Menschen, die keinen Designerhund als Ablenkung von der eigenen Unzulänglichkeit benötigen. Der Mops ist kein Modehund, er ist ein Klassiker. Der Mops ist kein Hund – er ist eine Lebenseinstellung!

Mehr TextWeniger Text

Paradiesvogel

  • 120 x 100 cm Acryl auf Leinwand, Spachteltechnik
  • 4 cm Leistenstärke
  • Preis auf Anfrage

Trau dich bunt zu sein!

Sei einfach anders, sei du selbst!

Shabby Chic Cow

  • 70 x 50 cm Mixedmedia auf Leinwand
  • 4 cm Leistenstärke
  • Preis auf Anfrage

„Shabby Chic Cow“ ist das Ergebnis meiner Experimentierfreude.

Die Technik des Farbabtragens, sowie der besondere Materialmix machen den Reiz dieser Arbeit aus.

Das Auftragen verschiedener Farbschichten ist der Beginn dieses kreativen Geschehens. Denn diese geben den Farbklang vor, welcher später aus der Schichtung herausgekratzt wird.

Je nach Druck der Bewegung kommen so die Farben der einzelnen Schichten zum Vorschein. So wurde der Leinwand ein alter und abgenutzter Look verliehen.

Ein sehr feines Goldpigment veredelt die Oberfläche mit seinem schimmernden Glanz.

Und nun habe ich die Kuh mit Acryl auf der Leinwand platziert.

Mehr TextWeniger Text